Referenzen Mikrofon – Workshops

Mikrofon-Workshop I

Ilka Kirsch, Hamburg

„Ich fand den Workshop heute sehr gut. Obwohl wir von unserem Studium aus Ähnliches ja auch schon hatten, habe ich eine ganze Menge an neuen Informationen mitgenommen. Ich fand sogar, dass der Workshop heute besser auf unsere Bedürfnisse als Sängerin zugeschnitten war, als der, den ich an der Sängerakademie genossen habe.“


Maike Döhling (Schauspiel und Gesang)

„Die Kurzform: Ich kam und wusste nichts und ging mit dem Gefühl eine neue Welt entdeckt zu haben.“
Die Erläuterung: „Alles was ich erfahren und ausprobiert habe vom Mikro bis Monitoring und In-Earing war sehr interessant und macht Lust auf mehr. Ich hatte das Gefühl einen entscheidenden Schritt weiter zu gehen auf dem Weg zur Bühne. Dinge die man auf der Bühne wissen muss vom Umgang mit der Technik über die Mitmenschen bis zum eigenen Verhalten (was bedeutet Professionalität). Mit all dem Wissen vom Workshop habe ich Lust auf die Bühne zu gehen und
auszuprobieren!“


Esther Mink, Hamburg

„Ich fand diesen Workshop sehr toll. Auch weil mann mal von anderen hören will, wie sie denn so verschiedene Mikros erfahren und wie das so funktioniert und sich auch tatsächlich anders anhört. Ich hätte auch noch gerne vernommen was die Leute eigentlich so machen, das wäre noch ein Punkt gewesen, weil wenn mann in so ein Workshop ist, ist mann doch neugierig in welchen Bereichen, die anderen tätig sind. Bin sehr interessiert an dem anderen Workshop.“


Nora Sänger, Buchholz idN

„Der Mikrophonworkshop hat mir sehr gut gefallen! Habe für mich viele nützliche Informationen mitgenommen. Dein Vortrag war echt interessant und vor allem kurzweilig. Du hast es wirklich super hinbekommen, den ganzen Technikkram auf Sängerisch rüberzubringen. Für meinen geplanten Mikrofonkauf habe ich echt gute Anregungen bekommen! Setz mich bitte auf jeden Fall auf die Liste für’s Mikrofontraining!“


Karola Oswald, Hamburg

„Ich fand den Workshop gestern sehr gut und habe nun das Gefühl, dass ich in der Mikrofon-Abteilung von Geschäften nicht mehr wie ein Idiot dastehe! Außerdem kann ich jetzt mit den Beschreibungen von Mikrofonen, die ja meistens dabei-stehen bzw. die der Verkäufer mir dann zu vermitteln versucht, was anfangen und etwas darunter vorstellen. Ich fand’s auch super, dass wir hören konnten, wie unterschiedlich die ganzen Mikrofone geklungen haben und sie selber auch testen konnten. Echt super! Hat mir total viel gebracht!“


Katrin Wegener, Hamburg

„Vieles wusste ich einfach schon (z.B. sich den Techniker zum Freund machen, Umgang mit dem Mikro etc.), aber der technische Aspekt war noch mal spannend und jemand anderen Mikros testen zu hören war absolut wichtig. Denn man selber hört sich beim Testen einfach anders-empfindet anders. Das fand ich sehr sehr hilfreich. Damit habe ich jetzt den nötigen Abstand. Dankeschön.“


Marco Urbat, Hamburg

„Ich fand den Workshop sehr gut! Besonders hat mir gefallen, das du viel von deiner Erfahrung mit den Tontechnikern vor Ort erzählt hast. Damit bekam man nicht nur trockene technische Informationen, sondern auch einen lebendigen Gesamteindruck von möglichen Bühnensituationen. Für mich als Anfänger im Solosingen in meiner Band sehr interessant. Beim Auftritt mit dem Groovechor brauchte ich mich ja bisher um viele Details nicht kümmern. Kritikpunkte fallen mir spontan nicht ein, da du auf alle (!) Fragen der Anwesenden eingegangen bist, somit hatte jeder die Möglichkeit, die Punkte anzusprechen, die ihm/ihr möglicherweise ein wenig unsicher auf der Bühne machen könnten.“


Canan Uzerli, Hamburg

„Du hast mich von Anfang an mit deinem absolut freien (!), sehr informativen und durch deine humorige Art aufgelockerten Vortrag gefesselt…Vortrag ist sogar das falsche Wort, denn du hast uns ja nicht zugeredet, sondern bist auf alle Fragen spontan eingegangen, wodurch auch eine Art Dialog entstanden ist, was eine supergute Atmosphäre geschaffen hat..sehr gut war auch der live Vortag von Petra, der noch mal super war zum Veranschaulichen und greifbar machen des vorher erzählten…!! Ich hätte mir wahrscheinlich schon gerne ein Handout gewünscht, quasi als geordnetes Erinnerungsblatt, denn ich bin im mitschreiben nicht so der Hit…;) ich fand-‘s jedenfalls richtig gut, auch deine kleinen Anekdoten hatten neben dem amüsanten soviel lehrreiches, echt cool!“


Julia Gravenhorst, Hamburg

„Für mich waren Deine Informationen zum Thema Mikrofon sehr wichtig. Ich hatte mich schon vorher mit dem Gedanken getragen, mir ein eigenes Mikrofon zu kaufen. Deine Argumente haben mich nun restlos überzeugt, dass es nun an der Zeit ist. Bisher trat ich hauptsächlich im Rahmen von Schülerkonzerten oder Sessions auf, bei denen ich dann mit den Gegebenheiten einfach leben musste. Wußte aber auch nicht, welchen Einfluss ich überhaupt nehmen kann. Du hast mir/uns sehr gut erklärt, was möglich ist und was nicht. Vielen Dank!“


Mikrofon-Workshop II

Marco Urbat, Hamburg

„Mir hat der Mikrophon-Workshop II gut gefallen! Ich denke, alle Fragen die wir hatten wurden beantwortet. Gut fand ich, das wir selber zum Ausprobieren der Geräte kamen. Für mich als blutigen Anfänger genau richtig, hätte ich persönlich sogar noch etwas ausdehnen mögen, da ich sehr viel, fast zu viel Respekt vor der ganzen Technik habe. Deswegen fand ich auch dein Vorführen von der Rückkopplungsgrenze wichtig.“


Nora Sänger, Buxtehude

„Auch mit dem zweiten Workshop war ich sehr zufrieden. Du hast gute Anregungen für’s Üben gegeben. Schön, dass wir unterschiedliche Mikros probieren konnten, langsam werde ich echt sensibler für die Soundunterschiede!“


Helmut Fuchs Bardun

„Uwe, du hast uns vermittelt, dass wir vieles übers Mikro-Singen noch nicht wussten. Dass es so viel darüber zu wissen gibt, war mir vorher nicht bekannt, und Wissen, von dem ich nicht weiß, dass ich es nicht habe, ist am schwersten zu erlangen. Du hast uns das Mikrophon als Werkzeug vorgestellt, das benutzt werden will und uns auf das Feinste dient, wenn wir seine Talente auszuschöpfen wissen. Ich habe Kriterien erfahren, die ich beim Kauf des richtigen Mikros anlegen kann, die Unterschiede zwischen Studio- und Live-Mikros gehört und am eigenen Leib probiert. Ich habe Tipps für Aufzucht und Hege, nein: Pflege und Wartung meines Musikinstruments bekommen. Der einzige Nachteil: Ich werde nach Auftritten nicht mehr sagen können, dass ich es nicht besser wusste. Ach ja: Und es hat Spaß gemacht. Danke!“


Eva Langer, Wien

„Ich möchte mich sehr herzlich bei Uwe für den Mikrofonworkshop bedanken, den ich nur jedem weiterempfehlen kann, der glaubt, jemals in die Situation geraten zu können, ein solches zu benutzen :-). Ich selbst singe schon lange, gerne, mehr oder weniger oft, im Theater meist unverstärkt… Obwohl ich nun in unserer Band auch immer öfter mit Mikro arbeite, konnte ich, größtenteils aus Unwissenheit um das Objekt , kein eigenes besitzend, immer noch nicht richtig damit umgehen. Dieses Gefühl der Uneinschätzbarkeit und Unsicherheit ist auf der Bühne wirklich nicht wünschenswert. Uwe erklärte mir ganz leicht zugänglich, wie verschiedene Mikros gebaut sind , wodurch der richtige Umgang damit absolut logisch und verständlich wird….trotzdem natürlich geübt sein will…. was wir dann auch direkt taten… das Schöne ist, dass man wirklich sofort Erfolgserlebnisse verbuchen kann 🙂 Die angenehme Atmosphäre des Workshops, sowie Uwes ruhige humorvolle Art und absolute fachliche Kompetenz haben diese Stunden wirklich wertvoll gemacht!! Danke!“


Mario Heß, Cottbus

„Eine wirkliche Bereicherung war dieser Workshop für mich, da ich als Sänger während meines Studiums absolut gar keinen Umgang mit der Technik gelehrt bekommen habe – eigentlich unfassbar!
Dabei sollten elementare Dinge wie die Arbeit mit dem Mikro, Monitor, In-ear etc. zur Ausbildung eines jeden Sängers/Musikers gehören.
Mir fehlten die Basics, die Uwe sehr anschaulich und auf unterhaltsame Weise vermitteln kann. Der Einblick in die Profiliga des Showbiz (und deren Umgang mit der Technik) waren auch äußerst bereichernd.
Der Workshop ist logisch aufgebaut, sehr praxisbezogen und individuell, da sofort auf Fragen eingegangen wird.
Ich wünsche mir, dass solch ein Workshop zum Pflichtprogramm an (Musik-) Hochschulen wird. 
Bei meinem Diplomkonzert und weiteren Auftritten habe ich sehr davon profitiert.
Besten Dank!!“