Referenzen Stimm – Coaching

Timm Kekeritz, Design Consultant – Raureif GmbH

„Anfänglich erwartete ich nur ein konzentriertes Stimmtraining, Petra überraschte und begeisterte mich jedoch schnell mit ihrem ganzheitlichen Ansatz.
So half sie mir nicht nur meine Atem- und Stimmtechnik zu verbessern, sondern unterstützte mich auch in Präsentationstechnik und sensibilisierte mich für mein Auftreten im Allgemeinen. Das Training mit Petra hilft mir im täglichen Arbeitsalltag – bei Kundenpräsentationen, Telefonkonferenzen und Vorträgen. Jedem der in seinem Beruf vor Menschen spricht oder referiert, ist die Zusammenarbeit mit Petra wärmstens zu empfehlen.“

 


Ilka Mono, Staatlich anerkannte Logopädin & Voice Coach

„Ich kann VoiceEnergy & More und die Arbeit mit Petra und Tina wirklich jedem empfehlen, der mit und an seiner Stimme arbeiten möchte. Ihr Ansatzpunkt ist so universell, dass ich ihn hervorragend mit anderen Herangehensweisen kombinieren kann, die ich als Logopädin kenne. Allerdings setzen sie so grundlegend an, dass ich zunächst einiges, das mir wohlvertraut ist, außen vor lassen muss, um die Basis meiner Stimme zu entdecken. Die beiden machen es einem dabei durch ihre einfühlsame Art sehr leicht, Neues und Ungewohntes auszuprobieren. Und sie können jeden ihrer Schritte zudem nachvollziehbar begründen. Stimme, Körper, Atmung, Spannung und vieles mehr hängen untrennbar zusammen. Und genau diese Zusammenhänge kann ich selbst viel besser erkennen, spüren und erfahren, wenn ich auch weiß, wie und warum dies so ist. Mit all dem haben mich Petra und Tina wieder ein ganzes Stück weiter gebracht. Vielen Dank!“


Tina Seidel, Staatlich anerkannte Logopädin, BA of Arts cultural studies, Sängerin, seit 2011 freie Mitarbeiterin bei VEm als VEm Coach

„Petra hat mir mit dem VoicEnergy & more-Konzept sämtliche Grundlagen für die Arbeit mit der Stimme an die Hand gegeben. Durch den Unterricht bei ihr und die Zusammenarbeit mit ihr habe ich das unumgängliche Zusammenspiel von Körper, Psyche und Stimme erfahren und verstanden. Ich habe bei ihr gelernt zu hören und nachzuempfinden, was die Stimmgebung beeinflusst. Durch Petras Technik konnte ich das theoretische Wissen, das ich in meiner Ausbildung zur Logopädin vermittelt bekommen habe zu einem ganz neuen Verständnis und einer körperphysiologisch sinnvollen Umsetzung führen. Auch nach neun Jahren Unterricht bei Petra, lerne ich immer wieder Neues über meine Stimme und es macht großen Spaß die stetige Weiterentwicklung der Stimme zu beobachten und zu hören. Sowohl in meiner Tätigkeit als Sängerin als auch als Logopädin war und ist die VoicEnergy & more-Technik eine Errungenschaft für mich, die meine Arbeit mit der Stimme grundlegend prägt.“


Franziska von Papen, Account Managerin kempertrautmann

„Es gibt keinen Ort, an dem ich mich so entspannen kann, wie bei Petra. Sie vermittelt einem immer ein durchweg positives Gefühl. Es ist egal, wie man aussieht, was man anhat, ob man sich körperlich unwohl fühlt, das einzige was zählt, ist die Konzentration – auf kleinste Kleinigkeiten und das Umsetzen der gestellten Aufgaben.
Petras Konzept, den Unterricht ganzheitlich anzugehen, hat mir schon in den unterschiedlichsten Lebenslagen geholfen. Ich habe durch die verbesserte Atmung weiter Laufen und deutlicher sprechen gelernt. Außerdem hat sich meine Stimme, die oft durch Heiserkeit gezeichnet war, deutlich verbessert. Beim Gesang nimmt Petra einem alle Unsicherheiten und wird nicht müde immer wieder zu verbessern. Mit Engelsgeduld geht sie auf kleine und große Probleme ein und hilft, diese zu beheben. Eine ganze Zeit lang, konnte ich meinen Unterricht auf den frühen Morgen legen. Und selten haben Tage so gut angefangen. Nicht unerwähnt bleiben, muss auch ihr unglaubliches Interesse an den Menschen und ihren Hintergründen. Sie ist in den letzten Jahren zu einer wirklichen Freundin geworden.“


Christian Schellhorn (Schlagzeug), „Hamburg School of Music“

„Ich finde Petras Konzept toll, weil sie einem wirklich schnell die Grundlagen des Singens vermitteln kann. Man lernt wie man beim Singen den ganzen Körper mit einbezieht und so viel mehr aus der Stimme herausholen kann. Auch, wenn man wie ich keine Vorkenntnisse von Gesangstechniken hat. Außerdem konnte sie mir mit vielen Aspekten aus ihrem Unterricht auch an meinem Hauptinstrument weiterhelfen – eine bessere Körperhaltung und Atemtechnik lassen mich viel entspannter am Drumset arbeiten! Es hat sich definitiv gelohnt. “


Stefanie Dorf (Gesang)

„Das Besondere an Petras Unterricht ist, dass nicht nur der Gesang, sondern auch ganz besonders der eigene Körper im Mittelpunkt steht. Ich lerne, ein Bewusstsein für meinen Körper zu entwickeln, ihn zu verstehen und auf ihn zu hören. Ich war anfangs erstaunt, durch was für kleine Übungen oder Veränderungen, wie z.B bewusstes Atmen, oder das berühmte „mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen“, man ein größeres Wohlbefinden und eine bessere Standhaftigkeit erreichen kann. Und es war interessant, festzustellen, wie enorm sich diese Faktoren wiederum auf das Singen auswirken. Petra bringt mir bei, meinen Körper bewusst als Stütze zu nutzen, und das nicht nur im Gesang, sondern ebenso im Alltag. Die dabei entstehende Sicherheit, sich (im Idealfall) jederzeit auf den eigenen Körper verlassen zu können, ist ein tolles Gefühl!“


Christiane Goeke, Leitung Jugendclub Blechkiste:

„Der Jugendclub Blechkiste ist ein freier Träger der Offenen Kinder-und Jugendarbeit. Er suchte 2008 eine Gesangslehrerin für einen Rap- und Gesangsworkshop für Mädchen. Von einer professionellen Studiotechnikerin, mit der wir seit langem zusammen arbeiten, wurde uns Frau Schechter von der Firma VoicEnergy & more empfohlen. Aus diesem Erstkontakt entstand eine kontinuierliche und äußerst fruchtbare Zusammenarbeit:
Oktober 2008 Einstiegsworkshop Gesang
Oktober 2008 bis Oktober 2009 regelmäßiges Gesangscoaching 2 Std. pro Woche
Oktober 2008 1-wöchiger Rap- und Gesangsworkshop
Mai 2009 deutsch-französischer HipHop-Austausch in Hamburg
Oktober 2009 1-wöchiger Rap- und Gesangsworkshop
Frau Schechter überzeugte uns mit ihrem hohen Fachwissen, ihrem außerordentlichen Engagement und einer herausragenden didaktischen Kompetenz. Für weitere Projekte können wir daher Frau Schechter und VoicEnergy & more in höchstem Maße empfehlen und unterstützen sie in ihrer freiberuflichen Tätigkeit bei Bewerbungen für weitere Aufgabenfelder.“(…)
…“Frau Schechter zeigte hohe Qualitäten in der Zusammenarbeit mit den anderen Trainern und Trainerinnen und bewies eine fachlich kompetente, besonnene und den Jugendlichen sehr zugeneigte Art.“ (…)
…„Die Leistung von Frau Schechter ist nicht hoch genug einzuschätzen insbesondere in Anbetracht der Klientel der Workshops. Die Jugendlichen kamen größtenteils aus sozial belasteten, bildungsfernen Familien mit Migrationshintergrund. Sie wiesen im Allgemeinen eine geringe Frustrationstoleranz und eine mangelnde Konzentrationsfähigkeit auf. Bei Konflikten reagierten sie oft aggressiv, in Einzelfällen sogar handgreiflich.
Im Umgang mit den Jugendlichen zeigte Frau Schechter einen hohen Grad an Empathie und Sensibilität mit den unterschiedlichen Ängsten und Befindlichkeiten. Gleichzeitig war sie in ihrem Handeln transparent und konsequent! Jeder Einzelne fühlte sich bei ihr aufgehoben und respektiert. Es gelang ihr hervorragend, die Jugendlichen zu ermutigen und zu einem intensiven kontinuierlichen Arbeiten zu bewegen. Ihre Workshops waren didaktisch sehr gut aufbereitet, ihre Anweisungen für alle verständlich und nachvollziehbar.“ (…)
…„Als Produkt der Workshops entstanden CD-Produktionen, die im Rahmen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit Harburg sehr geschätzt und gelobt wurden. Das Jugendamt Harburg hob die Arbeit und die entsprechenden Produkte als ein Beispiel für ein äußerst erfolgreiches und unterstützenswertes Projekt hervor.
In der Zusammenarbeit mit dem Jugendclub Blechkiste zeigte sich Frau Schechter immer sehr loyal und kooperativ. Der Jugendclub Blechkiste schätzt Frau Schechter als fachlich und sozial hoch kompetente, zuverlässige und sehr engagierte Trainerin und freut sich auf weitere Projekte mit ihr!“


Anna Imm (Gesang), Absolventin der „Hamburg School of Music“

„Ich habe 1 Jahr Unterricht bei Petra genommen. Sie hat mir geholfen meine Atemtechnik und auch meine Körperhaltung zu verbessern; was im Gesang schon nach kurzer Zeit spürbar und auch hörbar wurde. Der Unterricht fand immer in einer sehr entspannten und vertrauten Atmosphäre statt. Innerhalb und außerhalb des Unterrichtes, hatte Petra immer ein „offenes Ohr“ für mich und passte den Unterricht immer der Situation an, in der ich mich gerade befand. Ich habe in dem Jahr viel gelernt und für mich mitgenommen, danke Petra!“


Carmen Rutzel (Schauspielerin), „Schule für Schauspiel Hamburg“

„Die erste Stunde beginnt mit einer Überraschung, da Petra Schechter nicht am Klavier mit einem Übungsprogramm sitzt und so wie es unter Gesanglehrern üblich ist (ich hatte 5 Lehrer) die Übungen vorsingt und der Schüler, so gut er kann, nachsingt. Diese mir bekannte, übliche Rangehensweise, die nicht unbedingt falsch ist, setzt aber immer voraus, dass der Schüler weiß was es bedeutet zu singen und wie sich der Körper beim Singen verhält. Jeder Gesangsschüler hat eine mehr oder weniger gute Vorstellung davon, wie der Kehlkopf und die Stimmbänder funktionieren, auch das Zwerchfell (Stützte) ist nicht unbekannt. Doch alles Wissen fügt sich nicht zu einem Ganzen zusammen, da es nur vom Intellekt begriffen wurde, nicht aber vom Körper. Dies ist der Punkt an dem Petra Schechter ansetzt. Sie beginnt mit dem Körper. Durch einfache Darstellungen, die für jeden gut verständlich sind, macht sie komplizierte Vorgänge plastisch und verknüpft diese mit körperlichem Nachempfinden/lernen. Die Logik das Körperzellen eine bestimmte Einheit an Energie benötigen und die Tatsache das Blockaden im Körper den Energiefluss behindern, der Körper sich „Umleitungen“ sucht und viel Energie aufbringen muss um zu singen, machen die Wichtigkeit z.B. der Grundhaltung des Körpers im stehen anschaulich. Diese „Umleitungen“ bemerken wir (Gesangschüler, Sänger, Schauspieler, Sprecher) oft als Druck auf den Stimmbändern oder Heiserkeit. Als Schüler beginnt man zu begreifen, dass das Singen mit dem Körper beginnt und das der Körper tatsächlich ein Instrument ist, das man sinnlich erfassen muss, um auf ihm spielen zu können. Schrittweise und sehr sensibel führt Petra einen zum Singen, nimmt die Angst vorm scheitern und erklärt Fehler zu großartigen Möglichkeiten des Lernens. In ihrem Unterricht darf man sich selbst beobachten und erarbeiten, korrigieren und verstehen. Man bemerkt sofort das Petra sehr viel daran liegt“ die Selbständigkeit“ des Schülers zu fördern, und keine Abhängigkeit vom Lehrer entstehen zu lassen. Sie versteht sich als Jemand der korrigiert, vor allen dingen aber begleitet, nicht doziert. Nach und nach entblättert sich ein umfassendes Programm das Atem/Körper und Seele/Sinnlichkeit/Gesang zu einer Einheit werden lässt. Sollte ich den Unterricht von Petra Schechter in einem Satz beschreiben müssen, wäre dieser für mich treffend: Baut man ein Haus, so gießt man erst das Fundament und errichtet dann das Haus darauf, nicht umgekehrt!“


LeoNora (Sängerin/Songwriterin), „Sänger Akademie Hamburg“

„Bevor ich zu Petra kam, hatte ich bereits langjährigen Gesangsunterricht bei unterschiedlichen Lehrern hinter mir. Doch schon nach der Hälfte meiner Probestunde hatte sie mich überzeugt: sofort konnte sie bestimmen, was meiner Stimme fehlte und was in Übersteigerung vorhanden war. Durch unsere gemeinsame Arbeit, die voll auf stimmliche Individualität und nicht auf ein Klangideal abzielt, konnte sie meine Stimme zu mehr Ausgeglichenheit führen, ihr neue Klangbereiche und mir damit reichere Interpretationsmöglichkeiten eröffnen. In unserer persönlichen, entspannten Unterrichtsatmosphäre habe ich mich immer sehr wohl gefühlt.“


Maike Döhling (Schauspiel und Gesang)

„Obwohl ich schon lange Jahre davor gesungen habe, habe ich hier meine Stimme neu kennen gelernt. Wo entsteht meine Stimme und ihr Ausdruck und was ist meine natürliche Stimme. Ein Weg zur Entdeckung und Freisetzung meiner persönlichen, ursprünglichen Stimme.“


Christina Rakebrandt, golden ball Coaching & Training

„Es ist egal, wie ich bei Petra ankomme, aufgeregt oder einfach in meinem Trott. Sie erreicht mich und führt mich durch Atem- und Körperübungen in einen entspannten Zustand. Es entsteht eine tiefe Konzentration auf die feinen Abläufe in meinem Körper. Aus dieser inneren Ruhe und Stabilität heraus haben meine Atmung und meine Stimme ganz andere Möglichkeiten als im Alltag. Hier beginnt die Arbeit am Gesang. Durch schrittweise Übungen und gemeinsame Reflexion lerne ich zu beobachten, was ich tue und was ich verändern kann, um einen besseren oder anderen Effekt zu erzielen. Wenn die Stunde vorüber ist bin ich entspannt, voller Energie, hab viel gelernt und Lust auf mehr!“